Ich liebe Dich

                                                                             

                                                        

 

                                     

                                                                                                        

.............................................................................................

                                 
                                                        
                                                                                                     

 

                      ........b:liebe/zweiherzen.gif:b                                                                      
 Freitag,der 13.September 1999, Mittwoch, der 30.April 2003 unsere Daten ...und hoffe es werden noch unendliche viele Daten hinzukommen .

 

Demn�chst hier unsere Kennenlerngeschichte *g* und sicherlich noch andere "Nettigkeiten" *g* .

 
                                                                                                     
                                                                                                           

Unsere Kennenlerngeschichte :

Mein erster Gedanke , als ich meinen Partner kennenlernte war : " Oweh , wieder so ein Macho !" Er tat mir so angeberisch , und meine Beobachtungen lie�en mich schlie�en , da� er wom�glich auch schnell " hochgeht" . Da ich zu der Zeit ja Single war ( also dies nicht mein Partner war ) , sind meine folgende Gedanken mir auch ohne Probleme gewesen. Ich dachte : " Na , den mu�te solang tritzen ( �rgern etc. ) bis ich meine Best�tigung habe , dem zeig ich`s! ". Meine frechen Spr�che , mein EQ und mit allen Mitteln ihn platt *g* zu machen , liefen auf Hochtouren , wenn ich ihn sah.

Zu der Zeit hatte ich eine platonische Freundin , in der ich auch verliebt war , siehe " My Bi-Story" , diese lernte ihn auch kennen . Sie erz�hlte mir von Begegnungen mit ihm , was mir nur zur Unterhaltung , wenn allemal diente .Es  waren jetzt keine " Prolo - Story�s " ( ja auch generell ) wie zu erwarten w�re , auch w�hrend meinen Aktionen , aber soweit war�s mir auch " Jacke wie Hose " * lach* . Jedoch , sie ( zu der Zeit in ihren neuen Freund verliebt ) mu� mit ihm auch �ber mich lang geredet haben etc. Und aufgrund dessen , lie� sie mir auch regelm��ig seinen Namen fallen . Ja , ja Frauen und ihre Tricks *lol* .

Es kam der Tag : Es war der letzte hei�este Tag bzw. auch Nacht 1999 . in unserer damaligen Stammkneipe blieb ich mal seltenerweise auch l�nger als �blich . An dem Tag wurde ich dort auch getauft *g* . das hei�t alle " Stammis " die den Spa� mit machen , kriegen einen Eimer Wasser �bergesch�ttet . Ich sa� also dann da , noch mit T-Shirt und Minirock *lol* noch halb " Klatschna� " und arg mit Sp��en besch�ftigt. Dann kam er rein . Er sollte eigentlich in dieser Nacht mit einem Kollegen nach Frankreich fahren , dies platzte , und so ging er noch mal raus . Tja , so na� sah er mich also und meinte mir wenigstens sein trockenes T-Shirt zugeben . Ja gut , den Spa� ( Geheimnis *g* ) machste auch. Er zog mein Nasses an . Mein Minirock anzuziehen war ihm doch mal zuviel *lol* . Nach der ganzen " Gaudi " zwar noch immer in meinen " Aktionsgedanken " besch�ftigt , aber dennoch kaum zu beschreiben , hat der " Kerl " *g* es geschafft . F�r beide sollte es eigentlich nur mal so ein Erlebnis sein . Wahnsinn *lol* , seit dieser Nacht  kamen wir , obwohl allen dessen , nicht mehr voneinander los .

                                                                                           

.............................................................................................

                                                                                                                                                                               

12.07.04

So jetzt habe ich auch mal das " Kritzelkratzel " *g* von meiner Robbe *g* begutachten lassen .

Die Deutung der Handschrift meines Partners brachte folgendes Ergebnis :

 



Der Schreiber ist eher bescheiden und zur�ckhaltend.
Es reicht ihm, wenn er nicht im Mittelpunkt steht.

Der Schreiber ist eher nachdenklich und vorsichtig.
Zuverl�ssigkeit und Verbindlichkeit geh�ren deshalb zu seinen St�rken.

Er ist sinnlich, warmherzig, gem�tlich und phantasievoll.
Im Gro�en und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert,
wenn er aber von einer Sache �berzeugt ist, �berrascht er
seine Umwelt durch sein �berschw�ngliches und begeisterungsf�higes Auftreten.

Er ist lebhaft und kontaktfreudig.
Mit viel Verst�ndnis f�r die Belange anderer.

Der Schreiber ist ein Lebensk�nstler: ideenreich, produktiv und
kreativ �berwindet er Probleme.

Manchmal wirkt seine Art, mit der Umwelt umzugehen,
etwas theatralisch.


Der Schreiber legt Wert auf eine Grunddistanz zu seinen Mitmenschen.
Auch gute Kollegen m�ssen nicht alles wissen.

Er ist bestrebt, anderen Menschen so weit wie m�glich zu helfen.

Der Schreiber ist sehr stark um Gerechtigkeit bem�ht.
Er versucht stets, sich f�r andere einzusetzen.

Er ist ein sehr humorvoller Mensch, bem�ht sich, mit diesem Humor niemanden zu verletzen.

"Probleme kenne ich nicht, nur Aufgaben."
Das ist das Motto, mit dem er durchs Leben geht.
Hindernisse werden leicht �berwunden, wenn sie denn wahrgenommen werden.


                                                                              

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!